Wir sind diese Woche mit der Firma umgezogen und ich habe vor einigen Tagen bereits von dem Umzug eines Freundes aus der Agentur berichtet. Es gibt eindeutige Gemeinsamkeiten bei diesen beiden Umzügen, denn es war an beiden Tagen anstrengend, zeitraubend, nervenraubend und extrem stressig. Immer wieder belese ich mich nach einem fürchterlichen Umzug im Internet über Tipps und Tricks für den reibungslosen Ablauf bei einem Umzug. Bei der Suche sind mir diverse Ratschläge aufgefallen, die sich auf vielen Seiten wiederholen.

Gleichzeitig habe ich mir die Frage gestellt, ob ich meinen anstehenden Umzug nicht von einem professionellen Umzugsunternehmen realisieren sollte. Ein Gespräch mit einer Freundin aus Stuttgart hat mir dabei die Augen geöffnet, denn bei ihrem Umzug nach Stuttgart hat sie ein Unternehmen mit der ganzen Geschichte beauftragt. Dies führte dazu, dass die Profis den gesamten Hausstand mitnahmen und diesen in der neuen Wohnung wieder aufbauten. Die eigene Anstrengung der Freundin hielt sich extrem in Grenzen und das ganze Projekt war an einem Tag abgeschlossen.

Woran erkenne ich ein professionelles Umzugsunternehmen?

Erstens sollten Sie auf ein persönliches Kennenlerngespräch bestehen, denn Sie geben Ihre persönlichen Gegenstände in die Hände von fremden Menschen. Besprechen Sie den Umzug in aller Ruhe mit dem Fachmann. Weisen Sie auf zerbrechliche und empfindliche Möbelstücke hin, um einen Bruch oder eine Beschädigung zu verhindern. Hören Sie bei einem Telefonat genau hin und achten darauf, ob das Unternehmen folgende Daten abfragt: Adresse, Zieladresse, Wohnfläche, Stockwerk, mit Küche oder ohne. Mit diesen Daten ist die individuelle Erstellung eines auf Sie zugeschnittenen Angebots möglich. Pauschalangebote und das Fehlen der Fragen nach der Art und dem Umfang des Umzugs finde ich sehr unseriös.

Vor einiger Zeit wurde eine Geschichte aus den USA veröffentlicht. Es ging um eine Familie, die ihr gesamtes Hab und Gut in einem LKW eines Umzugsunternehmers stecke. Dieser LKW tauchte niemals an der neuen Immobilie auf und das junge Ehepaar verlor ihren gesamten Besitz. Um dies zu verhindern würde ich mich vergewissern, ob das Unternehmen einen festen Firmensitz hat. Vielleicht begleiten Sie den Transport ihrer Möbel mit dem eigenen PKW, um ganz sicher und beruhigt zu sein. Es gibt bestimmt nur wenige schwarze Schafe in dieser Branche, denn so ist es leider in fast jeder Dienstleistungsbranche.

Wo finde ich ein seriöses Umzugsunternehmen?

Die besagte Freundin hatte ihr Unternehmen auf einem Portal für Umzugsunternehmen in Stuttgart gesucht und gefunden. Ein Unternehmen, welches in einem Portal gelistet ist, darf sich immer über einen Vertrauensbonus freuen, denn wenn dieses Portal für einige Anfragen und somit für mehr Umsatz sorgt, dann wird er die Kundenzufriedenheit zu seiner Pflicht machen. Eine schlechte Bewertung endet mit dem Wegfall von potentiellen Aufträgen und dies wird kein Unternehmer leichtsinnig riskieren.

Wie bereite ich meinen Umzug vor?

Ein professionell durchgeführter Umzug wird meistens nach Stunden abgerechnet. Wenn Sie da Geld sparen wollen, dann leeren Sie die Schränke, verpacken dessen Inhalte und vielleicht bauen Sie einzelne Möbelstücke selber auseinander. Je mehr Sie vorbereiten, desto schneller können Sie in dem neuen Zuhause mit dem auspacken beginnen. Kaufen Sie hochwertige Umzugskartons, damit dieser das Gewicht des Inhalts tragen kann. Nehmen Sie reißfestes Klebeband, um keine böse Überraschung zu erleben.

Holen Sie für die Helfer genug Getränke und bereiten ein kleines Frühstück vor, damit erst gar kein Stress und keine üble Laune aufkommt.

Bildquelle: Pixabay-User beeki
https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2016/06/moving-boxes-1151793_640.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2016/06/moving-boxes-1151793_640-150x150.jpgAlexAllgemeinRenovierenWir sind diese Woche mit der Firma umgezogen und ich habe vor einigen Tagen bereits von dem Umzug eines Freundes aus der Agentur berichtet. Es gibt eindeutige Gemeinsamkeiten bei diesen beiden Umzügen, denn es war an beiden Tagen anstrengend, zeitraubend, nervenraubend und extrem stressig. Immer wieder belese ich mich...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen