Die richtige Verkabelung ist ein wichtiger Aspekt beim Bau und der Installation von Solaranlagen im eigenen Haus. Der Strom von Photovoltaikanlagen muss manchmal unterirdisch z.B. zu einer Trafostation oder einem anderen Gebäude transportiert werden. Dafür werden sogenannte Erdkabel verlegt. Wir erklären die wichtigste Unterschiede der Untertypen der Erdkabel wie z.B. NYY-O oder NYY-J bei Kupfer sowie NAYY-O, NAYY-J, NAYCWY bei Alu.

Kabel für Ihr Zuhause

cable-280264_1280_1
Die richtige Verkablung für Ihre Immobilie

Für die unterirdische Leitung von produziertem Strom benötigt man Erdkabel. Es gibt Erdkabel aus Kupfer und welche aus Aluminium. Bevor Sie sich für einen Typ entscheiden, sollten die Vor- und Nachteile bekannt sein und auf Basis dieser eine Entscheidung für einen bestimmten Kabeltypen fällen. Im Folgenden erklären wir die Abkürzungen:

NAYY Erdkabel aus Kuper

NYY: Bei diesem Kabel handelt es sich um einen Ein- oder mehrdrähtigen Leiter aus blanken Kupfer(Cu)-Drähten mit einer Aderisolation aus PVC. Die Adern sind konzentrisch verseilt und mit Aderkennzeichnung nach DIN VDE 0293. Des Weiteren haben die Kabel eine gemeinsame Aderumhüllung und einen Außenmantel aus schwarzem PVC.

NYY-O: Ausführung ohne gn-ge (grün-gelb) Schutzleiter.

NYY-J: Ausführung mit gn-ge (grün-gelb) Schutzleiter.

NYKY: Siehe NYY Kabel. Zusätzlich besitzen die NYKY Erdkabel einen Korrosionsschutz.

NYYÖ: Siehe NYY Kabel. Die NYYÖ Erdkabel sind zudem ölfest.

NYY Erdkabel aus Aluminium

Kabel aus Alu unterscheiden sich von denen aus Kupfer durch den größeren Durchschnitt. Dieser liegt bei dem ca. 1,56-fachen und sollte auch im Hinblick auf die passenden Anschlüsse beachtet werden. Auch preislich unterscheiden sich Alukabel von Kupferkabeln. Alle Erdkabel sind nach DIN VDE-Norm 0276 genormt. Weitere Unterschiede finden Sie im Kabelkatalog für Erdkabel.

Wo erhalten Sie Erdkabel aus Kupfer und Alu?

Erdkabel aus Kupfer oder Alu erhalten Sie beim Kabelhof in Ihrer Nähe. Die Preise gelten beim Kabelkauf immer pro Meter. Bei Abnahme größerer Mengen erhalten Sie Leihspulen und können sich diese als Service-Leistung auf Ihre Baustelle liefern lassen. Denn beim Verlegen der Kabel kommen schon ein paar Meter zusammen und nicht jeder hat die Möglichkeit diese selbst zu transportieren. Des Weiteren können Schnittkosten für das Zuschneiden der richtigen Länge fällig werden. Informieren Sie sich darüber im Vorfeld bei Ihrem Händler.

Bildquelle: Pixabay-User bykst
https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/07/cable-280264_1280_1.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/07/cable-280264_1280_1-150x150.jpgSteffenRenovierenSonstigesDie richtige Verkabelung ist ein wichtiger Aspekt beim Bau und der Installation von Solaranlagen im eigenen Haus. Der Strom von Photovoltaikanlagen muss manchmal unterirdisch z.B. zu einer Trafostation oder einem anderen Gebäude transportiert werden. Dafür werden sogenannte Erdkabel verlegt. Wir erklären die wichtigste Unterschiede der Untertypen der Erdkabel wie z.B. NYY-O...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen