Das Hochbeet schlägt das klassische eigene Beet um Längen. Es hat so viele Vorteile, so dass Gartenbesitzer die Überlegung über die Anschaffung eines Hochbeetes unbedingt tätigen sollten. Wir versuchen ein wenig Überzeugungskraft zu leisten, denn ein Hochbeet hat großen Einfluss auf die Erträge eines eigenen Beets und sogar auf die Gesundheit des Gärtners.

Das Hochbeet schont den Rücken

Wir fallen direkt mit der Tür in das Haus, denn durch die angenehme Höhe erleichtert es die Arbeit und beugt Rückenschmerzen vor. Die Werbeblöcke im Fernsehen und die Anzeigenplätze in Gartenzeitschriften sind voll mit Werkzeugen, die den Rücken schonen. Doch wir wären keine Gärtner, wenn wir nicht gerne in der Erde wühlen, einpflanzen und mit den eigenen Händen ernten wollten. Genau dieses Gefühl lässt uns ein Hochbeet und wir sind gut zu unserem Körper. Die Höhe des Beetes kann der Gärtner individuell feststellen, so dass es perfekt zu seiner Körpergröße passt.

Schutz vor Schnecken im Garten

Das Thema „Schnecken im Beet“ kann durch ein Hochbeet ohne Chemikalien beseitigt werden. Durch die Errichtung eines Hochbeetes in Verbindung mit dem Aufbau eines Schneckenzauns können die Schnecken nicht mehr in das Beet klettern und die Pflanzen anknabbern. Es ist ein natürlicher Schutz vor Schnecken, der bereits in anderen Gegenden mit der gleichen Technik begangen wurden. Es ist kein Zufall, dass Burgen auf Erhöhungen gebaut sind. Auch dies geschah zum eigenen Schutz vor den Feinden.

Beet im Garten
Hat das Flachbeet ausgedient? (Bildquelle: Pixabay-User Antranias)

Weniger Unkraut im Beet

Das jähten von Unkraut gehört nicht zu den Lieblingsbeschäftigung eines Gärtners. Jedoch findet der größte Samenflug in der Nähe des Bodens statt, so dass ein Hochbeet Sie auch davor bewahrt. Das Wegfallen der Zeit für die Vernichtung von Unkraut bringt Ihnen auf der Haben-Seite die nötige Zeit für die Arbeit an dem Hochbeet. Ich persönlich finde ein Hochbeet auch als Hingucker wesentlich interessanter, als ein Flachbeet. Freunden und Bekannten können die Fortschritte im Hochbeet gezeigt werden, ohne das gemeinsame Bücken auf dem Boden. Die Oma und der Opa sehen aus der Nähe die eigens aufgezogenen Pflanzen.

Viele weitere Informationen zu dem Thema „Hochbeet“ haben wir in diesem Satz verlinkt. Wir setzen hier die ersten Impulse, um anzufangen.

Tipps zum Aufbau

Ganz wichtig, damit die oben aufgezeigten Vorteile auch greifen, ist die Größe der Anlage. Je breiter und länger solch ein Hochbeet wird, desto schwieriger wird es das Hochbeet zu bewirtschaften. Gleichen Sie die vermiedenen Rückenschmerzen nicht durch ungeschickte Streckbewegungen aus. Um das Maximum an Sonneneinstrahlung zu bekommen, sollte ein Beet immer in Richtung Nord-Süd ausgerichtet werden.

Bei Amazon gibt es Hochbeete online zu kaufen und diese in verschiedenen Größen, unterschiedliche Varianten und aus anderen Materialien. Hier findet jeder das passende Grundgerüst, bevor er für die Füllung und Bepflanzung selbst zuständig ist.

Mit diesen Tipps steht dem Bau nichts mehr im Wege. Wenn jemand ein Hochbeet mit Hilfe unseres kleinen Ratgebers angelegt hat, dann freuen wir uns auf Fotos und Videos, welche wir hier gerne veröffentlichen.

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/04/Hochbeet.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/04/Hochbeet-300x300.jpgAlexGartengestaltungDas Hochbeet schlägt das klassische eigene Beet um Längen. Es hat so viele Vorteile, so dass Gartenbesitzer die Überlegung über die Anschaffung eines Hochbeetes unbedingt tätigen sollten. Wir versuchen ein wenig Überzeugungskraft zu leisten, denn ein Hochbeet hat großen Einfluss auf die Erträge eines eigenen Beets und sogar auf...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen