Auf der Suche nach der richtigen Matratze kann es zu verschiedenen Ausgangssituationen kommen, mit denen ich mich heute beschäftigen will. Ich habe aktuell gleich zwei Probleme mit meiner eigenen Matratze und mit der Matratze meiner Freundin. Darum wird sich der Text einmal mit dem Umgang einer alten Matratze und der Auswahl des richtigen Härtegrads einer Matratze beschäftigen.

Ab wann sollte ich eine Matratze austauschen?

Schon mehrfach kamen mir über meine aktuelle Matratze auf der einen Seite klagende Beschwerden und auf der anderen Seite wohlwollendes Lob. Meine Matratze hat schon einige Jahre auf dem Buckel und mag für den einen zu sehr durchgelegen und für den anderen sehr gemütlich erscheinen. Beide Parteien haben wahrscheinlich Recht, denn seit diesem Monat hat meine aktuelle Matratze den Punkt der Gemütlichkeit überschritten und mir kommt es in der Nacht vor, dass ich direkt auf dem Lattenrost schlafe. Eine neue Matratze muss also her, so dass ich mich im ersten Schritt im Internet über aktuelle Trends und Matratzen bei perfekt schlafen informiert habe. Auch wenn ich etwas skeptisch gegenüber Online-Einkäufe von Matratzen bin, hat mich die Seite mit so vielen Informationen versorgt, dass ich es einmal wagen werde. Die Auswahl ist riesig, aber ich finde eine Menge Informationen zu jeder Produktgruppe.

Weitere Recherchen im Internet haben ergeben, dass meine Matratze, aus gesundheitlichen Gründen, längst den Zenit überschritten hat und dringend ausgetauscht werden muss. Ich habe  im Betten-Magazin gelesen, dass preiswerte Matratzen nach 5-8 Jahren und hochwertigere Matratzen nach 10-14 Jahren ausgetauscht werden sollten. Meine Matratze ist zwischen 8 und 10 Jahre alt, also werde ich mir dieses Jahr eine neue Matratze zulegen.

Die harte Matratze meiner Freundin

bed-644728_640Seit 6 Wochen schlafe ich regelmäßig bei meiner Freundin und die ersten Nächte waren die Hölle. Während die Freundin seelenruhig schlief, erlebte ich lange Wachphasen, wälzte mich von einer Seite auf die andere und hatte echt kaum Schlaf. Mittlerweile habe ich mich an diesen Härtegrad gewöhnt, doch er ist mir definitiv zu hart. Wenn etwas mehr Körpermasse auf eine harte Matratze trifft, dann entsteht anscheinend ein Ungleichgewicht, so dass es für mich ruhig ein wenig weicher sein darf. Ich versinke gerne ein wenig in die Matratze, aber ohne meinem Rücken damit Schaden zuzufügen.

Der Schlaf ist der Neustart des Körpers und kümmert sich um die Energie für die kommenden Aufgaben. Es wäre fatal dies zu vernachlässigen, nur weil zu sehr auf den Preis geschaut wird. Informieren Sie sich ausführlich über die Matratzen und dann finden Sie genau das passende Modell oder Produkt für den perfekten Schlaf. Ohne, mit wenig oder unruhinden Schlaf starten wir mürrisch in den Tag und es mangelt uns an Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit. All dies können Sie vermeiden, in dem Sie sich ausführlich in das Thema einlesen. Auf der oben genannten Seite gibt es übrigens eine schöne Live-Chat Funktion. Dort erwarten Sie kompetente Mitarbeiter, die mir sehr weiterhelfen konnten.

Bildquelle: Pixabay-User ErikaWittlieb

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2016/05/bed-644728_640.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2016/05/bed-644728_640-150x150.jpgAlexWohnen und LebenAuf der Suche nach der richtigen Matratze kann es zu verschiedenen Ausgangssituationen kommen, mit denen ich mich heute beschäftigen will. Ich habe aktuell gleich zwei Probleme mit meiner eigenen Matratze und mit der Matratze meiner Freundin. Darum wird sich der Text einmal mit dem Umgang einer alten Matratze und der...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen