Jeder Mensch steht mindestens einmal in seinen Leben vor der Entscheidung, wie er denn sein Haus einrichten möchte. Hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten sein Haus zu gestalten. Doch hängt es vom Geschmack ab: Sind zeitlose Möbel erwünscht, möchte man einem Trend nachgehen, der einem sehr gut gefällt, oder soll das Haus doch im rustikalen Stil eingerichtet werden.

Nach der Heirat folgt meist der Umzug in das neue gemeinsame Heim. Doch hier findet sich meist schon genug Potenzial um die Ehe wieder abzubrechen. Die Auswahl der Möbel, sowie die Inneneinrichtung fällt vielen Paaren schwer, da oft die Geschmäcker verschieden sind. Der Mann bevorzugt eine einfachere Möblierung, die der Frau eher weniger zusagt. Nun treffen zwei völlig verschiedene Geschmäcker aufeinander, die es zu einem Kompromiss zu bringen gilt. Denn wer möchte eine ganze Ehe nur wegen der Inneneinrichtung beenden, bevor diese auch nur ihr erstes Jubiläum gefeiert hat. Doch das muss ja nicht sein, man kann in der Inneneinrichtung eines Hauses auch verschiedene Geschmäcker mit einander verbinden kann. Hier bieten sich folgende Möglichkeiten an, um langfristigen Streit zu vermeiden:

  • Jeder Partner bekommt ein Reich für sich zugewiesen, das er so gestalten kann, wie er möchte. Das schafft bei Streit einen Rückzugsraum in dem man sich sammeln kann und gewährt eine bessere Erholungsphase nach der Arbeit. Wichtig hier: Gehen sie auf den Wunsch ihres Partners ein und unterstützen sie ihn bei der Planung bzw. Umsetzung. Umgekehrt können sie das dann auch von ihm erwarten.
  • Schaffen sie sich mindestens einen Raum, in dem sie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Das bestärkt sie bei der Einrichtung der anderen gemeinsamen Zimmer und gibt ihrer Ehe einen großen Schub. Hierfür eignet sich vor allem das Wohnzimmer. Das gemeinsame Schlafzimmer und dem dazugehörigen Bett sollten sie erst angehen, wenn ihre Geschmäcker miteinander harmonieren.

Da sie nun ein Rückzugsraum für sich und ihren Partner geschaffen haben sowie das Wohnzimmer gemeinsam geplant wurde, können sie sich nun ihr gemeinsames Schlafzimmer planen. Beim gemeinsamen Schlafzimmer ist wichtig, dass sie sich darin beide kompromisslos wohlfühlen. Dazu gehört vor allem die Auswahl des richtigen Betts.

Da sie nun ungefähr abschätzen können, wie ihr Partner auf die verschiedensten Designvorschläge reagieren wird, die sie ihm zur Auswahl stellen, können sie die Auswahl nun eingrenzen. Doch achten sie bei der Einrichtung des Schlafzimmers vor allem auf diese Punkte

  • Kalkulieren sie Platz für einen Kleiderschrank ein. Falls ihnen ein Ankleidezimmer zur Verfügung steht, entfällt dies natürlich.
  • Achten sie darauf, das Schlafzimmer in möglichst warmen Farben zu streichen. Wichtig ist hier, dass sie sich Zeit bei der Auswahl der Farbe lassen.
  • Belassen sie das Schlafzimmer eher schlicht. So passiert es nicht so schnell, dass dieses unaufgeräumt aussieht.

immo-makler-blog.de Was wird ungern gezeigt

Bildquelle: Immo-makler-blog.de

Der wohl wichtigste Einrichtungsgegenstand ist das gemeinsame Bett. Hier kommen sie nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe und möchten sich erholen, um für den nächsten Tag fit zu sein. Ein erholsamer Schlaf beeinflusst ihre Leistungsfähigkeit ungemein. Weiterhin sorgt ein erholsamer Schlaf auch dafür, dass sie morgens mit einem Lächeln aufstehen und den Tag gut gelaunt beginnen können. Wer hier mehr investiert hat folgende Vorteile:

  • Ein gutes Bett sichert ihnen einen erholsamen Schlaf zu.
  • Wer gut geschlafen hat, kann mehr Leistung bringen und kommt besser mit Stresssituationen klar. Zudem wirkt sich ein erholsamer Schlaf auch auf ihr Privatleben aus. Bei einem Streit gehen sie nicht gleich an die Decke, sondern agieren besonnen.
  • Ihre Gesundheit wird es ihnen danken. Ein erholsamer Schlaf gehört zum ABC eines langen Lebens.

Fazit: Wer beim Einrichten des Hauses darauf achtet, auch die Wünsche des Partners zu akzeptieren und ihn bei der Umsetzung unterstützt, hat es später leichter, wenn es darum geht, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Wichtig ist vor allem aber, dass sie an den richtigen Ecken investieren. Hier lohnt es sich darauf zu achten, dass das Fundament stimmt. Wer lange Leben möchte, leistungsfähig sein will und einfach Nachts gut schlafen möchte, investiert in ein gutes Bett.

 

 

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/02/immo-makler-blog.de-Was-wird-ungern-gezeigt.pnghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/02/immo-makler-blog.de-Was-wird-ungern-gezeigt-300x300.pngAlexAllgemeinTipps und TrendsWohnen und LebenJeder Mensch steht mindestens einmal in seinen Leben vor der Entscheidung, wie er denn sein Haus einrichten möchte. Hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten sein Haus zu gestalten. Doch hängt es vom Geschmack ab: Sind zeitlose Möbel erwünscht, möchte man einem Trend nachgehen, der einem sehr gut gefällt, oder...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen