Besonders in den warmen Monaten lüftet man gerne sein Zuhause, lässt die Terrassen-Tür offen stehen oder schläft bei geöffnetem Fenster. Doch ohne Fliegengitter wird die Nacht schnell zum Albtraum. Ungebetene Gäste bringen Sie nur zu gerne um den Schlaf. Wir erläutern, wo Sie welche Art von Fliegengitter verwenden können und welche Unterschiede es bei den Fliegengittern gibt

Optimaler Schutz durch Fliegengitter

Fliegengitter schützen Sie optimal vor Insekten

Mit Fliegengittern halten Sie die unerwünschten Besucher wie Mücken, Fliegen, Motten oder andere Insekten aus Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus fern. Besonders in der Sommerzeit ist die Dichte an Insekten besonders hoch. Mit einem Fliegengitter können Sie beruhigt auch nachts das Fenster geöffnet lassen und brauchen auch keine Sorge zu haben, wenn Sie das Licht brennen lassen wollen. Insekten haben keine Chance mehr! Die Installation bzw. Montage des Insektenschutzes ist dabei denkbar einfach. Die Gitter werden in den Tür- oder Fensterrahmen mit einem Klettband geklebt oder per Rahmen eingespannt. Eine individuelle Lösung für die Größe des Fensters oder der Tür ist ebenfalls gegeben. Mit den Schutzgittern behalten Sie zudem immer auch den vollen Durchblick. So beeinflussen sie die schöne Aussicht aus Ihren Fenstern nicht. Bei direkter Sonneneinstrahlung haben sie sogar einen leicht abdunkelnden Effekt. Fliegengitter erhalten Sie in den verschiedensten Materialien und mit unterschiedlich grober bzw. feiner Struktur. Insektenschutzgitter sind sehr vielseitig und variantenreich. Wir geben einen kleinen Überblick über Modelle, Ausführungen und deren Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Zuhause.

Varianten für den Insektenschutz

Auf Fliegengitter-Markt.de finden Sie eine große Auswahl an Insektenschutzgittern für die verschiedensten Fenster- und Tür-Arten, verschiedene Befestigungs-Systeme im Rahmen sowie Zubehör. So haben Sie die Wahl zwischen Gittern zum Kleben oder in hochwertigen Fixrahmen aus Aluminium, die Sie einfach in den Fenstern oder Türen montieren können. Für Terrassentüren eignen sich Fliegengitter-Rollos perfekt. Diese können bei Bedarf runter- und hochgezogen werden und ermöglichen so einen optimalen Schutz und einen problemlosen Durchgang. Alternativ können Sie für Türen und Durchgänge auch Vorhänge benutzen. Diese werden am Türrahmen befestigt und ermöglichen ebenfalls einen unkomplizierten Durchgang. Die optimale Lösung für Türen ist jedoch die Insektenschutztür oder auch Fliegengittertür. Diese funktioniert wie eine ganz normale Tür und ist auf einer Seite des Türrahmens befestigt. Neben dem klassischen Insektenschutz gibt es auch Pollenschutzgitter für Allergiker. Der Pollenschutz sorgt dafür, dass Menschen mit Allergien auch in der Pollenflugzeit beruhigt lüften oder auch bei geöffnetem Fenster schlafen können. Die Pollenschutzfilter bieten dank ihrer feinen Struktur zudem auch einen exzellenten Schutz vor Insekten.

Bildquelle: Pixabay-User jhusemannde

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/06/fly-screens-365699_1280-1024x666.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/06/fly-screens-365699_1280-150x150.jpgSteffenTipps und TrendsWohnen und LebenBesonders in den warmen Monaten lüftet man gerne sein Zuhause, lässt die Terrassen-Tür offen stehen oder schläft bei geöffnetem Fenster. Doch ohne Fliegengitter wird die Nacht schnell zum Albtraum. Ungebetene Gäste bringen Sie nur zu gerne um den Schlaf. Wir erläutern, wo Sie welche Art von Fliegengitter verwenden können und welche...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen