Jeder der sich seine neue Wohnung genau nach seinen Vorstellungen einrichten möchte, dem könnte es sicherlich nicht schaden sich ein wenig mit Feng-Shui auseinanderzusetzen. Viele Leute bezeichnen die Lehre der Energien als Hokuspokus, allerdings soll dieser tatsächlich in der Lage sein die Lebensqualität der Bewohner einer Wohnung zu verbessern und sorgt wohl auch für eine gesteigerte Harmonie zwischen Mensch und Umgebung. Je besser die Harmonie, desto besser soll man sich in der eigenen Wohnung entspannen können und auch besseres Meditieren soll dadurch möglich sein. Allgemein hilft eine Feng-Shui-orientierte Einrichtung wohl dabei den Stress des Alltages einfach mal vor der Tür zu lassen. Doch bevor man seine Wohnung einrichtet sollte man sich von einem Feng-Shui Experten beraten lassen oder Rat in Büchern suchen, denn nicht jede Wohnung ist gleich.

Die Basis des Feng-Shui ist es die Wohnungseinrichtung, die den Energiefluss innerhalb der Wohnung steuern soll. Alles was im Weg des Energieflusses steht muss weg. Das fängt bereits beim Grundriss des Hauses an, welcher weder eine L-,U-, oder T-Form haben darf, da die Energie sonst nicht richtig fließen kann. Dasselbe gilt auch für scharfe Kanten die ebenfalls den Energiefluss beeinträchtigen sollen, somit sind viele Türrahmen, Fenster Tische, Stühle und viele andere Möbel meist schon ein Problem. Eine weitere Regel des Feng-Shui sagt, dass Türen auch niemals gegenüber von Fenstern seien dürfen, da die Energie durch die Tür kommt und dann direkt wieder den Raum verlassen würde.

Auch die Lehre der Farben spielt eine große Rolle, welche auf Yin und Yang baut. Weiß gilt als neutrale Farbe, die generell überall verwendet werden kann und mit allen Farben kombinierbar ist. Kältere Farben wie Schwarz oder Blau sollen in den Ruhezimmern, wie Schlafzimmer oder Meditier-Räumen, verwendet werden, während Rot oder Gelb für die aktiven Räume genutzt werden sollen, um die meiste Wirkung zu haben.

Doch das ist gerade mal die Spitze des Eisberges und der Grundstein dessen was in der Esoterik alles möglich ist, wenn es um das Einrichten seiner eigenen vier Wände geht. Ob nun das Einrichten nach seinem Sternzeichen oder andere Methoden, sicherlich gilt es immer, dass die Wirkung letztlich fraglich bleibt.  Es gibt genug Leute die darauf schwören und bei denen es tatsächlich auch etwas bringt, doch ob das wirklich die Wirkung der Einrichtung ist oder ein rein psychologischer Effekt ist, kann nicht wirklich geklärt werden.

Fakt ist, dass auch andere Dinge in der Esoterik für einen erst einmal merkwürdig klingen, aber tatsächlich funktionieren. So lindern Magnete tatsächlich bei einigen Leuten Schmerzen und sollen ebenfalls für einen besseren Energiefluss im Körper sorgen. Jeder der also testen möchte ob solche Dinge wirklich einen Einfluss auf unsere Leben haben können, kann gerne bei solchem Magnetschmuck anfangen bevor er gleich die gesamte Wohnung umgestaltet.

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2014/03/esoterik-1024x527.pnghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2014/03/esoterik-300x300.pngAlexWohnen und LebenEsoterik,MagnetschmuckJeder der sich seine neue Wohnung genau nach seinen Vorstellungen einrichten möchte, dem könnte es sicherlich nicht schaden sich ein wenig mit Feng-Shui auseinanderzusetzen. Viele Leute bezeichnen die Lehre der Energien als Hokuspokus, allerdings soll dieser tatsächlich in der Lage sein die Lebensqualität der Bewohner einer Wohnung zu verbessern...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen