Wer kennt folgendes Bild nicht: Du bist mit dem Auto auf einer Autobahn unterwegs und plötzlich erscheinen auf einer Seite viele Häuser, die wie frisch aus dem Ei gepellt aussehen. Oben auf den Dächern ist ganz groß „Musterhaus“ zu lesen und riesige Plakatwände bewerben den Hausbau-Unternehmer.

Laut der Mindener Rundschau entscheiden sich viele Hausbauer für eine Vorabbesichtigung in einem Musterhaus. Dabei spielt vor allem das Alter eine große Rolle, denn jüngeren Hauskäufern ist eine Besichtigung in einem Musterhaus nicht so wichtig. Es geht vielen Menschen bei der Besichtigung nicht um den Nachbau eines speziellen Hauses, sondern um Materialien, Böden, Ausstattung und Wohn-Accessoires, die in einem natürlichen Umfeld ganz anders zur Geltung kommen, als in dem klinischen Ambiente eines Möbelhauses. Auch dort werden Räume aufgebaut, doch diese kommen nicht an den Charme eines Wohnzimmers heran. Von echtem Sonnenlicht durchströmte Zimmer, eine offene Tür zu einem Garten, der Geruch von frischen Möbeln in Kombination von frischer Lust ist eben nicht zu simulieren. Es ist vielleicht genau dieser Geruch, auf den sich zukünftige Immobilienbesitzer freuen wollen, wenn das neue Haus gebaut worden ist. Es schafft Kaufreize und ruft dabei Träume und Sehnsüchte hervor, die dem Käufer in einem Möbelhaus nicht einfallen würden.

Immobilienmakler setzen Musterhäuser ein

Ein Makler hat immer damit zu kämpfen, dass die räumliche Vorstellungskraft eines potenziellen Kundens nicht so ausgereigt ist, dass er diesen überzeugen kann. Dies ist vor allem bei Immobilien schwierig, die noch mit den Möbeln des aktuellen Mieters/Besitzers und baldigen Vormieters/Besitzers ausgestattet sind. Schon seit vielen Jahren wird zu diesem Zweck das Home Staging angewendet. Dort werden Immobilien mit schönen Möbeln provisorisch ausgestattet, um dem Kunden bei der räumlichen Vorstellungskraft zu unterstützen. Diese Möbel setzen sich meistens sehr kreativ zusammen, so dass ein Bett zum Beispiel aus verschiedenen Pappkartons gebaut wird, auf denen die Laken, Decken und Kissen gelegt werden. Die Arbeit mit einem Musterhaus ist die nächste Stufe, in der ein gesamtes Haus präsentiert wird, welches an beliebiger Stelle oder dem frisch gekauften Grundstück erst noch gebaut wird.

https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/02/2014-09-04-13.23.23-e1424872604371-1024x649.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2015/02/2014-09-04-13.23.23-e1424872604371-300x300.jpgAlexImmobilienmaklerWer kennt folgendes Bild nicht: Du bist mit dem Auto auf einer Autobahn unterwegs und plötzlich erscheinen auf einer Seite viele Häuser, die wie frisch aus dem Ei gepellt aussehen. Oben auf den Dächern ist ganz groß 'Musterhaus' zu lesen und riesige Plakatwände bewerben den Hausbau-Unternehmer. Laut der Mindener Rundschau...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen