Deckenleuchten sanieren statt austauschen

Deckenleuchte veraltet

Deckenleuchte veraltet

Wenn sich, wie gerade in diesem Fall, im Badezimmer auch noch die Therme für Warmwasser und die Heizung befindet, leiden besonders metallische Deckenleuchten noch mehr als sonst, nicht nur durch den Wasserdampf. Sie beginnen sich im Laufe der Zeit unschön zu verfärben, setzen im schlimmsten Fall Rost an und eine Reinigung, mit welchen Scheuermitteln auch immer, erzielt keine Wirkung.

Wenn dann noch die Einbauleuchten sehr alt sind und einen Durchmesser von mehr als 10cm haben und heutzutage wegen des LED-Booms sehr viel kleinere Löcher in die Decke gebohrt werden, als das früher der Fall war, gibt es ein Problem.

20 Jahre alte Deckenleuchten sanieren

Deckenleuchte saniert

Deckenleuchte saniert

Entweder eine neue Decke mit neuen Leuchten montieren, das sehr ins Geld geht, oder versuchen, die alten Leuchten neu aussehen zu lassen. Bei der Demontage der fast 20 Jahre alten Leuchten sollten natürlich auch die Fassungen erneuert werden, immerhin mussten sie über Jahre unerträgliche Hitze erleiden und neigen dann sehr dazu, spröde zu werden. Neuere herkömmliche Lampenfassungen, zur Sicherheit aus Metall, gibt es in Bauhäusern für unter 5 Euro. Sind die Einbauleuchten erste einmal demontiert, alle Schrauben aufheben, sie passten und passen wieder, können sie bequem gereinigt werden, von innen und außen. Gegebenenfalls muss mit einer Drahtbürste gegen den Rost vorgegangen werden. Wie sich herausstellte, war ein Vorstreichen der Leuchten nicht notwendig, denn der bis zu 80 Grad belastbare Heizkörperlack deckte beim ersten Anstrich.

Aufgrund der Formgebung der Leuchten wurde an einem Tag die Oberseite gestrichen, am anderen Tag die Unterseite.

Deckenleuchtensanierung

Deckenleuchtensanierung

Obwohl es zur Zeit des Einbaus der Leuchten noch keine LED-Lampen gab, sie früher mit einer 60 Watt Glühbirne mit einer E27 Fassung betrieben wurden, ist es umso erfreulicher, dass es jetzt auch LED-Glühlampen mit einer E27 Fassung gibt. So verringert sich der Energieverbrauch im Badezimmer mit drei Einbauleuchten nach dem Umbau von ursprünglich 180 Watt auf gerade mal 9 Watt bei gleicher Helligkeit.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Steffi sagt:

    Finde das an sich eine gute Idee. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob sich der Aufwand lohn, zumahlt neue Deckenleuchten nicht die Welt kosten.

    • Alex sagt:

      Ab uns zu ist DIY spaßig und auch Kosten in Höhe von „nicht die Welt“ können so für schönere Sachen eingespart werden. Oder sollen eure Deckenventilatoren zu Gunsten eines Neukaufs auch direkt weggeschmissen, statt saniert werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.