KH = 173cm; KA = 290cm; GH = 53cm; GW = +43_; Optik = 120mm; Back = P45+
Bild: ©Rothoshop.de

Wer kennt das nicht? Zu Hause stapeln sich Zeitschriften, Bücher oder das Spielzeug der Kleinen und eine eigentlich gut strukturierte Wohnung wirkt plötzlich chaotisch. Doch es gibt eine praktische und einfache Möglichkeit wieder Ordnung in die eigenen vier Wände zu bringen. Mit Aufbewahrungsboxen können Sie alles von Bastelutensilien, über Spielzeug bis zu CD´s oder DVD´s platzsparend verstauen.

Aufbewahrungsboxen sind auf dem Vormarsch

Schon seit einigen Jahrzehnten ist zu beobachten, dass die Popularität von Aufbewahrungsboxen- und Kisten stetig zunimmt. Das liegt vor allem daran, dass viele Menschen über zu wenig Platz verfügen und diesen wenigen Raum so optimal wie möglich nutzen möchten. Boxen zur Aufbewahrung finden vor allem in Garagen, Kellern, Küchen oder Kinderzimmern Verwendung.

Die Boxen sind in verschiedenen Größen und Farben erhältlich und können genauso wie Schubladen in Regalen untergebracht werden. So können die Aufbewahrungsboxen unauffällig verstaut werden und ermöglichen dennoch jederzeit einen einfachen Zugang, ohne langes Suchen. Vor allem für Kinder macht sich dieses System auf lange Sicht bezahlt. Jeden Abend können die Kleinen ihre Barbies, Legosteine & Co wegräumen und sie am nächsten Tag zum Spielen wieder raus holen. Für Kinder mit besonders viel Spielzeug gibt es passende, großräumige Kisten, in denen alles problemlos untergebracht werden kann.

Aufbewahrungsboxen für Hobbyräume und Werkstätten

Auch in Werkstätten, Garagen und Hobbyräumen ist die sichere Unterbringung von Heimwerkerzubehör und Baumaterialien von Vorteil. So können zum einen Materialien jederzeit griffbereit verbraucht und wieder aufgefüllt werden und zum anderen wird so der vorhandene Raum nicht durch herumliegende Gegenstände verkleinert und ist wieder für jeden Bewohner oder Mitarbeiter nutzbar.

Aufbewahrungsboxen, in denen alte Kleidung, Erbstücke oder wichtige Papiere verwahrt werden, finden sich häufig auf Dachböden oder in Kellern. Damit die verwahrten Gegenstände auch ausreichend vor Staub oder Feuchtigkeit geschützt werden, sind die Aufbewahrungsboxen mit einem Deckel versehen. So steht einer jahrelangen Lagerung nichts im Wege und der Boxinhalt nimmt keinen Schaden.
Die Aufbewahrungsbox als Möbelstück können Sie natürlich passend zu Ihrer jeweiligen Inneneinrichtung erwerben. Es gibt die Boxen aus Holz, Metall, Korb, Plastik oder viele anderen Materialien. Aufbewahrungsboxen finden Sie bei Rothoshop, Amazon.de oder Ikea.

Aufbewahrungsboxen mit speziellen Extras oder besonderen Formaten

Manchmal sollen Aufbewahrungsboxen an Orten gelagert werden, die ein ganz spezielles Format erfordern. Dies ist zum Beispiel bei Boxen der Fall, die unter dem Bett untergebracht werden sollen. Damit die Boxen unter dem Bett Platz finden, müssen sie breit und lang sein aber gleichzeitig sehr flach. In solchen Boxen kann dann beispielsweise die Bettwäsche verstaut werden. Besondere Formate brauchen auch Lagerboxen, die auf Schränken abgestellt werden sollen. Sie sind meistens ungefähr so tief wie der Schrank auf dem sie stehen, dürfen nicht sehr hoch sein.

Besonders praktisch sind Aufbewahrungsboxen die mit Rollen ausgestattet sind. Selbst mit schweren Gegenständen bepackt, können die Boxen noch mühelos fortbewegt werden.

Immer die geeignete Aufbewahrungsbox auswählen

Aufbewahrungsboxen können zu den unterschiedlichsten Zwecken verwendet werden. In manchen werden Lebensmittel gelagert, in anderen können Zeitschriften, Kleidung oder Spielzeug verstaut werden. Wir zeigen Ihnen, für welche Zwecke und Räume sich welche Materialien besonders eignen.

Materialien und Tipps für Aufbewahrungsboxen in der Küche

  • die Boxen sollten hygienisch und geruchsneutral sein
  • sollten sich leicht reinigen lassen
  • durchsichtig und Spülmaschinen geeignet
  • abspülbare Plastik Boxen

Materialien und Tipps für Aufbewahrungsboxen im Wohnbereich

  • stilvolle und gemütliche Materialien passend zur Einrichtung
  • Naturholz oder Korb

Materialien und Tipps für Aufbewahrungsboxen im Büro

  • nüchterne und professionelle Optik
  • Boxen aus dicker Kartonage oder Pappe
  • langlebige Materialien, die sich beschriften lassen

Materialien und Tipps für Aufbewahrungsboxen im Kinderzimmer

  • Boxen müssen sicher sein und dürfen keine Verletzungsgefahr bergen
  • leichte Materialien in bunten Farben oder mit kindgerechten Motiven
https://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2014/12/Aufbewahrungsboxen-1024x1024.jpghttps://www.immo-makler-blog.de/wp-content/uploads/2014/12/Aufbewahrungsboxen-300x300.jpgAlexWohnen und LebenWer kennt das nicht? Zu Hause stapeln sich Zeitschriften, Bücher oder das Spielzeug der Kleinen und eine eigentlich gut strukturierte Wohnung wirkt plötzlich chaotisch. Doch es gibt eine praktische und einfache Möglichkeit wieder Ordnung in die eigenen vier Wände zu bringen. Mit Aufbewahrungsboxen können Sie alles von Bastelutensilien, über...Ein Blog über Immobilien, Wohnen und Umziehen